A4 Ausbau: Bürgerbeteiligung angekündigt

Autobahn-Ausbau A4 – Rodenkirchener Brücke – Bürgerbeteiligung angekündigt

Die Autobahn in Höhe Poll und auf der Rodenkirchener Brücke wird verbreitert!

In einer Veranstaltung von der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V. und von Straßen.NRW am 04.02.2020 in der Gaststätte „Quetsch“ (nahe der Autobahnbrücke in Rodenkirchen) wurde bekannt gegeben, dass es zum Autobahn-Ausbau eine Bürgerbeteiligung geben wird. Vortragende von Straßen.NRW waren Frau Britta Dierke und Herr Rüdiger Däumer.

Begleitend zu den Vorplanungen soll es – genau wie bei der im Raum Niederkassel/Wesseling geplanten Autobahn „Rheinspange 553“ – eine Bürgerbeteiligung geben.

Das Beteiligungskonzept sieht vor, die wichtigsten Interessengruppen mit einzubeziehen also z.B. Bürger, Vereine, Firmen, politische Institutionen.

Dabei gibt es drei Formen:

  • Der „Infobus“ von Straßen.NRW ist ein VW-Bus, der mit offener Seitentür zum Info-Stand wird. Er macht an mehreren Terminen in verschiedenen Stadtteilen Station (höchstwahrscheinlich auch einmal in Poll) und die Bürger können sich über das Bauvorhaben informieren. Hier werden die Einwände und Ideen der Bürger gesammelt (das Prinzip kennen wir ja bei ideentausch.org).

  • Die „Infomesse“ ist eine größere Veranstaltung mit mehreren Info-Ständen, die ebenfalls dem Ideenaustausch zwischen den Planern, den Entscheidungsträgern und den Bürgern dient (bei der „Rheinspange 553“ war die Infomesse sogar auf einem Rheinschiff!).

  • Das „Dialogforum“ dient dem genauen und konzentrierten regelmäßigem Austausch. Dort ist die Anzahl der Teilnehmer beschränkt. Ausgewählte Bürger (wahrscheinlich durch Auslosung der Interessierten) reden mit den Planern und Vertretern der Politik.

Die Organisation dieses Beteiligungskonzepts ist ebenfalls schon beauftragt (Stand Februar 2020). Vermutlich Mitte 2020 wird es eine Projektwebseite mit ersten Informationen geben. Es wird auch einen E-Mail-Newsletter geben, über den Neuigkeiten und wichtige Termine (z.B. wann der Infobus nach Poll kommt) bekannt gegeben werden. Die Presse wird informiert werden und es sind Vorgespräche mit „zentralen Interessengruppen“ geplant. Das Dialogforum wird wohl ebenfalls zeitnah initiiert werden.

 

Verkehr Poll+ hält Sie gerne informiert.


Hinweis: Fehlede Informationen folgen, sobald das Orga.Team der Nachbarschaft dazu kommt.
Tipp: Verkehr Poll+ ist ein offener Arbeitskreis der Poller Nachbarschaft. DH: Sie haben das Recht dabei zu sein. (auch online)